Fensterbänke aus Betonwerkstein

Beim Renovieren der Außenfassade von Häusern gibt es im Normalfall keine Probleme, solange man nur die Wand gestrichen werden soll. Anders kann das Ganze schon sein wenn z.B. ein neues Fenster in die Wand eingesetzt wird.

Der Durchbruch ist schnell gemacht und der Schreiner setzt das neue Fenster ein – soweit so gut. Im Zimmer selber ist die neue Fensterbank aus Stein schon gesetzt und die Wand verputzt und tapeziert oder gestrichen.

Außen gibt es nun das Problem das die anderen Fensterbänke aus Betonwerkstein/Kunststein gemacht sind, wie es früher nun mal der Fall war. Wenn es gewünscht ist, kann auch eine einfache Fensterbank aus Metall oder Stein eingebaut werden, jedoch geht man hiermit das Risiko ein, dass das nachher wie ein Fremdkörper am Gebäude aussieht und optisch einfach nur stört. Also muss eine Fensterbank aus Betonwerkstein her.

Viele Firmen haben nicht mehr das Wissen und die Erfahrung, die für die Herstellung solcher Bauteile (Fensterbänke, Treppen, Waschbecken…) notwendig sind. Anhand eines Beispiels aus der Praxis möchten wir Ihnen zeigen, was hier alles möglich ist und einen groben Einblick über die Arbeitsabläufe geben.

Die Ausgangslage ist ein früheres Wirtshaus, das vor Jahren zum Wohnhaus umgebaut wurde und nun an die damals neu gesetzten Fenster ähnliche Fensterbänke wie an die anderen kommen sollte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zuerst musste die passende Zusammensetzung des Betons festgelegt werden, aus welchen Steinsorten und welchen Körnungen das Material besteht. Welche Grundfarbe soll der Stein nachher haben, Grau, Gelb, Rot, Grün Schwarz, fast alles ist möglich. Musterstücke werden erstellt.

Danach wird wie Schalung mit den Besonderheiten (Wassernase, Gefälle etc.) hergestellt und betoniert. Anschließend muss der Beton ruhen damit er aushärten kann.

Ausgeschalt

Hat der Beton die richtige Festigkeit erreicht, kann mit der Oberflächenbearbeitung begonnen werden. In diesem Beispiel wurde die Oberseite geschliffen und Kanten gestelzt. Jetzt stellt sich auch heraus, ob man alle Arbeitsschritte genau ausgeführt hat und ob das gewünschte Ergebnis erreicht wurde. Jeder Fehler bei der Durchführung gemacht wurde, (auch die die davor vielleicht unsichtbar waren) sind nun zu sehen.

bearbeitet 2 bearbeitet1

Hier ein paar Bilder im eingebauten Zustand:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier finden sie einige Farbbeispiele.

geschliffen

Kommentar verfassen